SPI A&Q
Zukunft und Perspektiven

Projekte in Spremberg

„SIB – Strukturiert ins Berufsleben“ Spremberg

Ziel der Aktivierungsmaßnahme ist es, den Grad der Vermittelbarkeit zur Ermöglichung des Übergangs in Arbeit, Ausbildung oder Qualifizierung zu erhöhen. Realisiert wird dies durch:

  • Förderung der Bildungs- und Arbeitsfähigkeit,
  • gezielte praktische Qualifizierung,
  • Förderung persönlicher Kompetenzen und
  • sozialpädagogische Begleitung über die gesamte Maßnahme.
Spremberg

Alle Projektteilnehmer erwerben im Laufe der Maßnahme in 4 Schulungsmodulen Kenntnisse zu arbeitsmarkrelevanten Themen. Anschließend wird ein 4-wöchiges Praktikum in Unternehmen der Region absolviert. Ziel ist der Einblick in das Arbeitsleben in einem vorab gemeinsam definierten Wirtschaftszweig. Nach Abschluss des Praktikums werden die gesammelten Erfahrungen gemeinsam reflektiert.

Profitieren Sie von unseren umfangreichen Kontakten in die regionale Wirtschaft! Zielgruppe der Maßnahme sind Ausbildungssuchende, von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitssuchende und Arbeitslose, die die Voraussetzungen des § 45 SGB III erfüllen und deren berufliche Integration durch die Maßnahme realistisch erscheint. Die Maßnahme richtet sich gleichermaßen an Männer und Frauen, es bestehen keine Altersbegrenzungen. Ebenso ist die Maßnahme für alle Berufsgruppen offen.

Haben Sie Interesse an weiteren Informationen und einer Förderung auf Augenhöhe? Dann wenden Sie sich bitte an:

Kontakt

Densie Hößelbarth und Jens Schöne
SPI A&Q gGmbH
Bergstraße 11
03130 Spremberg
Tel.: 03563 2395
E-Mail:

 

Das Projekt „SIB“ unterliegt keinem Maßnahmeende. Der Einstieg ist jederzeit möglich!

 

Unsere Projekte "Neue Wege" sind für Sie da!

Mittwoch, 13.05.2020 12:00

Auch in Zeiten des Social Distancing geht unsere Coaching-Arbeit weiter – per Telefon, E-Mail, Skype oder bei einem Spaziergang im Freien. Sofern es die gesetzlichen Vorschriften erlauben, wird unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln auch wieder bei uns im Projekt beraten.

Neue Wege Potsdam - ein Zwischenfazit

Dienstag, 12.05.2020 08:00

Im Juli 2020 endet die aktuelle Projektphase der Neuen Wege. Durchschnittlich 50 Prozent aller Teilnehmenden, die das Projekt bisher verlassen haben, konnten, entsprechend ihren Wünschen und Möglichkeiten nachhaltig in Arbeit, in Ausbildung oder in eine berufliche Weiterbildung vermittelt werden.

Zu unserer inhaltlichen Arbeit zitieren wir gerne eine unserer Teilnehmerinnen: „Es ist schade, dass nicht jeder Arbeitslose in Potsdam das Projekt kennt. Sie haben für mich Dinge möglich gemacht, die ich alleine niemals geschafft hätte.“

Eine Fortsetzung unserer erfolgreichen Integrationsarbeit ist von Herbst 2020 bis 2022 geplant.